Freiberger Agenda 21 e.V.


Agenda 21 Engagement Termine Verein Projekte Arbeitskreise Förderung Links
Kontakt
Impressum

Die Freiberger Agenda 21 e.V. hat eine neue Internetpräsentation.

PROJEKTE


Obermarkt
Initiative 2000plus
Bücherflohmarkt
Sachsen kauft Fair
Spielplatz
Bergbaugeschichtliche Erkundungswege



Recyclingpapier Initiative 2000plus

Ziele
Die Initiative 2000plus ist eine Gemeinschaftsaktion zur Förderung der Nutzung von Recyclingpapier an Schulen. Sowohl durch die Darstellung des Zusammenwirkens von Wertstoffsammlung und Verwendung von Recyclingprodukten als auch Informationen über die negativen Auswirkungen, die die Papierherstellung auf die Umwelt hat (hierbei gehen wir besonders auf die Abholzung von Urwäldern und die Vernichtung von Ökosystemen ein), wollen wir Schüler, Lehrer, Eltern, Händler und die Bevölkerung auf die positiven Aspekte des Recyclingpapiers aufmerksam machen und so eine effizientere Nutzung von Altpapier erreichen. Insbesondere setzen wir uns für den Erhalt und Ausbau des Angebotes an Schulmaterialien aus Recyclingpapier und die Förderung der Nachfrage und Verwendung dieser umweltverträglichen Materialien ein.

Projektrahmen/zeitlicher Ablauf
Um den Markt für Schulmaterialien aus Recyclingpapier ist es nicht gut bestellt. Von bundesweit 200 Mio. Schulheften nehmen die umweltfreundlichen Varianten aus Recyclingpapier nur noch 5-10% ein - und selbst dieser schwache Anteil ist nicht stabil. Die Marksituation erschwert zukunftsfähiges Konsumverhalten für die Produktsparte Papier erheblich oder macht es sogar ganz unmöglich.
Wirklich besorgniserregend sind die Folgen: Nach den jüngsten Untersuchungen des world-watch-institutes ist der Papierverbrauch seit 1950 um das Sechsfache gestiegen. Jeder fünfte Baum weltweit endet heute in einer Papiermühle. Ganze Ökosysteme werden für die Frischfaserherstellung vernichtet und die Existenzgrundlage vieler Menschen geht verloren. Diese Entwicklung hat in Nordrhein-Westfalen Umwelt- und Verbraucherbände 1999 zur Gründung der Initiative 2000plus-Schulmaterialien aus Recyclingpapier bewogen. Im Jahr 2002 wurde aus der landesweiten eine bundesweite Kampagne. Seither haben sich weitere Bundesländer der Initiative angeschlossen.
In Sachsen agiert die Initiative seit 2003 und seit Mitte 2005 ist der sächsische Minister für Umwelt und Landwirtschaft, Prof. Dr. Roland Wöller, Schirmherr der Kampagne. Am 06.10.2003 fand im Freiberger Theater der Auftakt für die Initiative 2000plus im Landkreis Freiberg statt. Die Entsorgungsdienste Kreis Freiberg GmbH (EKF), unser Verein u.a. setzen sich entsprechend der Ziele für den sinnvollen Umgang mit Papier und mehr Recyclingpapier an Schulen ein.

Arbeitsstand
In regelmäßigen Abständen besuchen der EKF und der Freiberger Agenda 21 e.V. Schulen im Landkreis Freiberg und gestalten mit den Schülern einen Projekttag zum Thema „Papier hat viele Seiten“. Dabei erklären wir den Kindern, wo das Holz für ihre Schulhefte herkommt und versuchen sie zu einem bewussteren Umgang mit diesem Rohstoff zu bewegen. Neben dem theoretischen Teil können die Schüler auch selbst kreativ werden, indem sie Papier schöpfen oder Briefumschläge im Direktrecycling aus alten Kalenderblättern anfertigen.
Bisher haben sich bundesweit über 2.452 Klassen an dieser Kampagne beteiligt und davon 27 Klassen in Sachsen (Dresden, Frauenstein, Großschirma, Leipzig, und Oederan) und wir hoffen, dass sich diese Zahl stetig vergrößern wird.

Flyer Recyclingpapier Initiative 2000plus

Ansprechpartner:
Freiberger AGENDA 21 e.V.
Poststraße 3a
09599 Freiberg
Tel.: 03731-202332
E-mail: buero[at]freibergeragenda21.de
Entsorgungsdienste Kreis Freiberg GmbH
Frau Solveig Schmidt
Frauensteinerstraße 95
09599 Freiberg
Tel: 03731-26250
Email: info@ekf-freiberg.de