Freiberger Agenda 21 e.V.


Neuigkeiten Vorstand Termine Verein Projekte Arbeitskreise Förderung Links
Kontakt
Impressum

Arbeitskreise:


Eine Welt und Integration
Stadtentwicklung
Spielraum

Herbstfest bringt gewünschte Rutsche ein Stück näher


"Achtung Baum fällt" oder ähnliche Sätze waren Samstagmorgen, den 10.10.2009 häufiger zu hören. Fleißige Helfer hatten dafür gesorgt, dass das Herbstfest auf der Spielfläche Planmäßig beginnen konnte. Trotz eher mäßigen Wetters kamen zahlreiche Familien, denn für strahlende Kinderaugen sorgten unter anderem Knüppelkuchen, Feuerwehr und zahlreiche Preise, die man bei der Tombola gewinnen konnte. Die Intention der Veranstaltung lag drin, weitere Spenden für Spielgeräte zu sammeln, die in nächster Zeit den Spielplatz noch abwechslungsreicher gestalten sollen. Durch die Tombola, dem Verkauf von Säften und Kuchen sowie bereits im Vorfeld eingegangener Spenden wurden bisher insgesamt ca. 500€ gesammelt, die dem Spielplatz, und so mit vor allem den Kindern zugutekommen werden.

Die Organisatoren - Stadtteilbüro Bahnhofsvorstadt, der Lichtpunkt e.V", die Universitätsstadt Freiberg, das Kinder- und Jugendkontaktbüro Freiberger, Kinder und Jugendparlament, AWW Werkstatttreff und "Freiberger Agenda 21" - danken allen fleißigen Helfern, die sich am Vormittag des selbigen Tages dazu bereit erklärt bereit haben, den Spielplatz aufzuräumen, und alles für das Herbstfest aufzubauen, so wie den anderen Helfern, die am Nachmittag für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt haben.

Das Herbstfest stellt, durch den Wintereinbruch, zwar sicher die letzte Aktion in diesem Jahr dar, aber um das angestrebte Ziel zu erreichen, ist es noch ein weiter Weg. Die Aussage von Seiten der Stadt die andere Hälfte der Kosten für die Anschaffung der Rutsche zu übernehmen, steht aber weiterhin. Daher rufen wir zu weiteren Spenden und aktiver Beteiligung auf, denn auch, wenn "nur" die Hälfte benötigt wird, so sind es dennoch 2500 Euro.


Herbstfest am 10. Oktober 2009


Die Spiel- und Freizeitfläche an der Schmiedestraße ist seit dem letzten Jahr ein Anlaufpunkt für viele Kinder und Familien der Bahnhofsvorstadt sowie der Umgebung geworden und hat sich somit als Spielplatz von und für Bürger etabliert.

Um diesen Platz noch attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten und damit den Wünschen vieler Nutzer gerecht zu werden, startet im Rahmen des "3. Freiberger Freiwilligentages" um 10 Uhr ein freiwilliger Arbeitseinsatz, um mögliche Gefahrenquellen zu beseitigen. Aufgaben sind zum Beispiel grobe Steine aus dem Spielsand auszusortieren, großgewachsene Dornenbüsche zu stutzen und weiteren Unrat zu beseitigen. Hierfür werden noch freiwillige Helfer gesucht, welche sich am Morgen des 10. Oktober 2009 an diesem Arbeitseinsatz beteiligen.
Von Bürgern wurde die Anschaffung einer Rutsche gewünscht. Der dazu nötige Bedarf an finanziellen Mitteln soll unter anderem durch das um 14 Uhr beginnende Herbstfest auf dem Spielplatz gedeckt werden.
Eine Tombola mit verschiedenen kleinen kleinen und großen Preisen, ein von hilfsbereiten Anwohnern und Schülern organisierter Kuchenbasar, sowie die AWW Saftbar, unterstützen die zahlreichen Spenden und die Hilfe der Stadt Freiberg für die Anschaffung. Bei Musik und gutem Wetter ist für die Unterhaltung, auch der Kleinen, bestens gesorgt. Wir hoffen mit einem Arbeitseinsatz am "Freiwilligentag" und diesem kleinen Fest an Zustimmung und Unterstützung für das Projekt Spielraumgestaltung zu gewinnen. Die Organisatoren "Quartier B", der "Lichtpunkt e.V.", die Universitätsstadt Freiberg, AWW Werkstadttreff, "Freiberger Agenda 21" und engagierte Bürger freuen sich auf ihren Besuch.



Wir gestalten unseren Spielplatz - aber ohne Ihre Hilfe geht es nicht!



Die neue Spiel- und Freizeitfläche an der Schmiedestraße ist seit dem letzten Jahr ein Anlaufpunkt für viele Kinder und Familien der Bahnhofsvorstadt sowie der Umgebung geworden und hat sich somit als Spielplatz von und für Bürger etabliert. Um diesen Platz noch attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten und damit den Wünschen vieler Nutzer gerecht zu werden, ist die Anschaffung einer Wippe sowie einer Rutsche geplant. Dies soll mit Ihrer Hilfe realisiert werden.

Hiermit rufen wir Sie auf: Unterstützen Sie uns!


Spenden Sie entweder bei der Sammlung unserer freiwilligen Helferinnen Frau Nicole Parsiegel und Frau Alexandra Treu, geben Sie Ihre Spende bei dem Freiberger Agenda 21 e.V. ab

oder überweisen Sie ihre Spende auf das Konto der Freiberger Agenda 21 e.V.:
Kontonummer: 312 0000 948
bei der Kreissparkasse Freiberg (BLZ: 870 520 00)
Stichwort: Spielplatz
Die Freiberger Bürger, die Freiberger Agenda 21 e.V. und das Gebietsmanagement "Erweiterte Bahnhofsvorstadt" danken Ihnen für ihre Unterstützung.
Freiberger Agenda 21 e.V. René Otparlik
Poststraße 3a
09599 Freiberg
Tel.: 03731-202332
agenda21.freiberg[at]arcor.de
www.freiberger-agenda21.de
Stadtteilbüro Bahnhofsvorstadt
Sebastian Hamann
Bahnhofstraße 10
09599 Freiberg
Tel.: 03731-164495
info@bahnhofsvorstadt.de
www.bahnhofsvorstadt.de


Impressionen der Eröffnung des Spielplatzes Schmiedestraße in 2008